Get Adobe Flash player

 

Das Visionsgebet

Ich habe eine Vision, nach der alle Menschen in Frieden leben,
genug Nahrung und ein Obdach haben, nach der alle Kinder
geliebt und ihre Talente gefördert werden, nach der das Herz
wichtiger ist als der Kopf und Weisheit mehr geachtet wird als
alle äusseren Reichtümer.

In dieser Welt herrschen Recht, Gerechtigkeit und Gleichheit.
Die Natur wird geachtet, das Wasser strömt rein und klar dahin
und die Luft ist frisch und sauber.
Pflanzen und Bäume werden umsorgt und alle Tiere werden
respektiert und mit Güte behandelt.
Glück und Lachen findet man überall.
Und die Menschen wandeln Hand in Hand mit den Engeln.
Danke für die Liebe, das Verständnis, die Weisheit, den Mut und
die Demut, meinen Teil zur Verbreitung des Lichts beitragen zu dürfen.

Möge die ganze Welt aufsteigen.

So sei es.

(Verfasser mir unbekannt)

 

Unsere tiefste Angst

(Nelson Mandela hat dieses Zitat in seiner Antrittsrede 1994 verwendet)

Unsere tiefste Angst ist nicht,
dass wir unzulänglich sind.
Unsere tiefste Angst ist,
dass wir grenzenlos mächtig sind.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,
was uns am meisten Angst macht.

Wir fragen uns:
Wer bin ich, so brillant zu sein, prächtig, talentiert, fabelhaft?
Doch wer bist du, um dies nicht zu sein?

Du bist ein Kind Gottes.
Dich klein zu machen, dient der Welt nicht.

Es gibt nichts Erleuchtetes daran,
dich so klein zu machen,
damit die Leute um dich herum
sich nicht unsicher fühlen müssen.

Wir sind geboren, um die Größe Gottes,
der in uns ist, zu verwirklichen.
Diese Größe ist nicht nur in einigen von uns,
sie ist in jedem Menschen!
Und wenn wir unser Licht scheinen lassen,
geben wir anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.